Shoes_subpage_M_01_de
Der Kauf von Laufschuhen im Internet ist nicht einfach. Durch einen einfachen Test kann einiges Rätselraten vermieden werden, um das richtige Modell zu finden, das bequem und bestens für Ihre Füße geeignet ist. Mit diesem einfachen Test werden Sie Ihre Füße besser verstehen und den perfekten Laufschuhen einen Schritt näher kommen. Wir lieben den Papp-Test, der Ihnen zeigt, ob Sie ein pronierter, supinierter oder neutraler Läufer sind. Jeder Fuß ist anders und die Schuhe auf dem Markt sind so gestaltet, dass sie dies widerspiegeln. Wir hoffen, dass Sie mit diesem sehr einfachen Test eine informierte Entscheidung treffen können, wenn Sie sich das nächste Mal neue Laufschuhe gönnen!
Shoes_subpage_M_02_en

Der Papp-Test

Das brauchen Sie dazu:

  • 2 Pappkartonstücke, die groß genug für einen Fußabdruck sind.
  • Eine Schale mit Wasser, die nur soweit gefüllt ist, dass Ihre Fußsohle nass wird.

So funktioniert der Papp-Test:

  1. Steigen Sie mit einem Fuß in die Wasserschale und tauchen Sie Ihren Fuß gerade so weit ein, dass die Fußsohle nass wird.
  2. Nehmen Sie vorsichtig den Fuß aus der Schüssel und treten Sie direkt auf Ihr Stück Pappe. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Gewicht auf diesen Fuß legen. Damit bekommen Sie ein Verständnis dafür, wie Ihr Fuß beim Laufen den Boden berührt.
  3. Heben Sie Ihren Fuß direkt nach oben und von der Pappe weg. Machen Sie dann ein Foto von Ihrem Fußabdruck, damit Sie später darauf verweisen können.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem anderen Fuß auf Ihrem zweiten Stück Pappe.

Was Ihr Fußabdruck bedeutet – laufen Sie neutral, proniert oder supiniert?

Pronation:

Eine Überpronation ist ein häufiges Problem für Läufer/innen. Es ist jedoch einfach, stabile Schuhe zu finden, so dass eine Überpronation keine Verletzungen und Schmerzen verursacht. Pronatoren hinterlassen einen flacheren Fußabdruck als neutrale oder supinierte Läufer. Das bedeutet, dass der Fuß nach innen knickt. Dadurch rollt Ihr Knöchel übermäßig, was zu Schmerzen, Beschwerden und Verletzungen führen kann. Dies könnte Sie letztendlich am Laufen hindern. Während bei der Pronation Ihre Füße beim Laufen auf natürliche Weise viele Stöße absorbieren, kann eine Überpronation insbesondere Ihre Knie und die Plantarfaszie, die Ihre Füße stabilisieren und als natürliche Stoßdämpfer dienen, beschädigen. Durch die Wahl eines Pronationsschuhs, der Ihren Gang stabilisiert und korrigiert, können Sie dieses übermäßige Abrollen verhindern und Ihren Körper schützen – für ein komfortableres Laufen, mit geringerer Gefahr sich zu verletzen.
Shoes_subpage_M_03_en

Schuhe für pronierende Läufer

Shoes_subpage_M_04_en

Neutral:

Neutrale Läufer/innen hinterlassen in der Mitte des Fußes einen nur etwa halb so breiten Fußabdruck wie im Zehenbereich. Das bedeutet, dass der Fußspann von Natur aus die richtige Höhe hat, um Stöße zu absorbieren und Ihr Gewicht auf eine gesunde, effiziente Weise zu verteilen. Beschwerden, Verletzungen und übermäßiger Verschleiß der Gelenke wird dadurch verhindert. Das bedeutet zwar nicht, dass Sie jeden beliebigen Laufschuh wählen können, aber Sie brauchen nicht die gleiche Unterstützung für den Fuß, die Pronatoren und Supinierer benötigen, um einen gesunden Gangzyklus aufrechtzuerhalten. Die Wahl eines neutralen Schuhs, der eine ausgewogenere Stabilisierung über die gesamte Schuhsohle bietet, ermöglicht es Ihrer Plantarfaszie, Stöße auf natürliche Weise zu absorbieren, so wie es die Natur vorgesehen hat.

Schuhe für neutrale Läufer

Supination:

Supinierer hinterlassen einen besonders schmalen Fußabdruck, der hauptsächlich die Ferse, den Fußballen und die Zehen zeigt. Die Mitte des Fußes ist auf der Pappe kaum erkennbar. Supination ist das Gegenteil von Pronation, d.h. Sie haben einen besonders hohen Spann, der es Ihren Füßen erschwert, Stöße beim Laufen auf natürliche Weise zu absorbieren. Anstatt den Knöchel, wie bei einem pronierten Läufer, nach innen zu rollen, wird bei Supinierer mehr Gewicht auf die Außenseite der Füße gelegt. In vielen Fällen kann das zu starken Schmerzen, Verletzungen der Gelenke und in extremen Fällen sogar zu Belastungsbrüchen führen. Durch die Wahl eines neutralen Laufschuhs, der stark dämpft, kann ein Supinierer seinen Gang korrigieren, seine Füße stützen und die Schmerzen und Beschwerden verhindern, die mit einem besonders hohen Fußspann einhergehen.
Shoes_subpage_M_05_en

Schuhe für suspinierende Läufer